Nebenkosten: Leverkusen verlangt Höchstpreise

31 Januar
Nebenkosten: Leverkusen verlangt Höchstpreise

Während man in Regensburg vergleichsweise günstig lebt, zahlt man in Leverkusen mehr als doppelt so viel. Dies fand das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in einer Studie im Auftrag von Haus & Grund Deutschland heraus. Bei der Studie wurden die kommunalen Nebenkosten der 100 größten Städte (nach Einwohnern) miteinander verglichen.

Nebenkosten im Vergleich
Zu den kommunalen Nebenkosten gehören Abwasser, Müllentsorgung sowie die Grundsteuer. Verglichen wurden die Kosten, die bei einer vierköpfigen Musterfamilie anfallen. In Regensburg ist es am günstigsten; hier zahlt diese Familie durchschnittlich 857 Euro im Jahr. Ähnlich günstig ist es in Mainz und Trier.

Die gleiche Familie zahlt in Leverkusen 1.981 Euro an kommunalen Nebenkosten. Auffällig ist, dass Nordrhein-Westfalen und Brandenburg eher bei den teuren Städten vertreten sind, während Städte in Rheinland-Pfalz und Bayern eher niedrige Nebenkosten verlangen. Hessen, Niedersachsen und Thüringen liegen im Mittelfeld. Der Eigentümerverband Haus & Grund kritisiert das starke Gefälle zwischen den Städten und fordert die Städte dazu auf, die Kosten zu prüfen und gegebenenfalls zu senken.

 

 

Artikel lesen

Weitere Aktuelles-Beiträge

29 Januar
Haus zum Kauf in Marktschorgast (reserviert)

FREISTEHENDES EINFAMILIENHAUS MIT FANTASTISCHEM FERNBLICK IN MARKTSCHORGAST! Freistehendes Einfamilienhaus mit fantastischem Fernblick in Marktschorgast, Am Herrnberg. Eindrucksvoll steht die Immobilie in erhöhter Lage, umgeben von einem natürlich belassenen Grundstück mit ca. 819m². Verschiedene Bäume und Sträucher sorgen für einen uneinsehbaren Garten, der dem Bewohner viel Privatsphäre bietet. Wenn man das Grundstück Terrassenförmig anglegt, entstehen so […]

Artikel lesen
24 Januar
Was darf im Kaminofen verbrannt werden?

Ein Kaminofen sorgt für Wärme und Gemütlichkeit. Gerade im Winter erfreut sich das „Lagerfeuer“ im Wohnzimmer großer Beliebtheit. Doch um sich selbst und die Umwelt nicht zu belasten, müssen einige Regeln beachtet werden. Was ist erlaubt?Im Kaminofen dürfen unter anderem naturbelassenes Scheitholz, Holzbriketts, Stein- und Braunkohle, Grillkohle, naturbelassenes stückiges Holz (auch mit Rinde), Sägespäne sowie […]

Artikel lesen